Informationen zur Digitalen Bildung (natürlich auch am AAG)

alte schule 

 Nein, so sehen unsere Klassen nicht mehr aus ...
was es mit dem "DIGITALEN" (auch in unserer Schule) auf sich hat, können Sie hier nachlesen.

anmerkungenklarstellungklarstellung dagstuhl
>> Bitte lesen Sie den gesamten Artikel hier.<<

eLearning - das ist das Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Das wird nur allzuoft oft mit Informatik verwechselt.
Digitale Medien sind nicht nur "Computer" im klassischen Sinne, sondern alle "elektrisch" versorgten digitalen Endgeräte und die gesamte IT-Infrastruktur, die es zu Beginn der 1980-er Jahre an unserer Schule noch nicht gegeben hat. Mehr zur interessanten Geschichte der digitalen Technologien und zum aktuellen Stand derselben an unserer Schule unter den entsprechenden Menüpunkten dieses Webbereiches. 

Unsere Schule nimmt dzt.  an der eEducation - Initiative des BMB teil. (http://www.eeducation.at)      >>> Infoblatt - Expert.Schulen

     >>> Die eEducation - BADGES-Liste digitaler Aktivitäten  

konferenzfolien
Konferenzfolien

Unsere Schule wurde auf Grund der bisher erbrachten historischen Leistungen im Bereich der digitalen und informatischen Bildung vom Bildungsministerium (BMB) zur eEducation.Expert.Schule ernannt. Gestern war allerdings gestern, jetzt ist auch schon wieder Vergangenheit und was bringt die digitale Zukunft an unserer Schule?   Wir sind mit dieser Ernennung eine von 413 Expertschulen (von insgesamt ca. 6000 Schulen). Relativiert wird das Verhältnis 400 : 6000 etwas, dass immerhin 1/3 aller AHS digitale Expertschulen sind. Mit dieser Auszeichnung, auf die wir stolz sein können, ist mehr oder weniger eine Verpflichtung verbunden, nicht vom DigiBERG abzustürzen.
Wenn Sie daran interessiert sind, welche österreichischen Schulen noch Expertschulen sind, bieten wir Ihnen im Folgenden 5 (in Worten: fünf) Datenformate an: [a] Ansicht einer (fast unstrukturierten) Textdatei
[b] Download der CSV (Comma Separated Value) - Textdatei
[c] Ansicht und Download der HTML (Hypertext-Markup-Language) -Textdatei
[d] Download der PDF-Datei
[e] und last but not least ...
     Hier kommen allerdings spezielle Sprachkenntnisse nicht ungelegen.
     Haben Sie noch S.. oder sprechen Sie schon ein bisserl SQL (Structured Query Language)?
     >>> Hier geht es zu den Abfragen

expert schule aag Die beiden Projekte des BMB (eLSA und eLC) wurden ab Herbst 2016 durch das Projekt eEducation abgelöst.
Gebündelte Informationen für dieses Projekt bzw. Programm finden sich hier:  http://www.eeducation.at folder Weitere Informationen auf  http://www.digitale-bildung.at DANKE für das DANKESSCHREIBEN der eLSA-Bundesleitung


elsa dank


Der Spruch stimmt nicht ganz ...
In Völkermarkt wird eine neue Schule gebaut (ohne Windmühlen, dafür mit ...)
Don Quijote muß sich dann nicht ärgern.

  Unsere Schule nahm an zwei BMBF-Projekten teil: eLSA (eLearning im Schulalltag) steht für ein Projekt des Ministeriums für Unterricht und Kunst, das zum Ziel hat, digitale Technologien im Unterricht zu fördern. Unsere Schule nimmt seit 2006 an diesem Projekt teil und konnte im Schuljahr 2010 die eLSA-Zertifizierung erfolgreich abschließen.
Nähere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf http://elsa.schule.at

Weiters nahm die Schule seit 2010 auch am eLC-Projekt des BMBF teil.       http://www.elc20.com Im Schuljahr 2014/2015 wurde so genannte eTapas-Projekt (eine österreichische Wortschöpfung) entwickelt.
Nähere Informationen hier: http://e-tapas.wikispaces.com

Informatik - was ist das? Laut Wikipedia ist Informatik die „Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern“. Historisch hat sich die Informatik einerseits als Formalwissenschaft aus der Mathematik entwickelt, andererseits als Ingenieursdisziplin aus dem praktischen Bedarf nach der schnellen und insbesondere automatischen Ausführung von Berechnungen." Die Abgrenzung zur Digitalen Grundbildung ist fließend. Teile der Informatik sind auch in der Digitalen Grundbildung zu finden.
Das den Lehrplänen in der Oberstufe zugrunde liegende Kompetenzmodell ist sehr ausgewogen.

Informatik, Mensch und Gesellschaft
Bedeutung von Informatik in der Gesellschaft
Verantwortung, Datenschutz und Datensicherheit
Geschichte der Informatik
Berufliche Perspektiven 
Informatiksysteme
Technische Grundlagen und Funktionsweisen
Betriebssysteme und Software
Netzwerke
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Angewandte Informatik
Produktion digitaler Medien
Kalkulationsmodelle und Visualisierung
Suche, Auswahl und Organisation von Information
Kommunikation und Kooperation
Praktische Informatik
Konzepte der Informationsverarbeitung
Algorithmen, Datenstrukturen und Programmierung
Datenbanken
Intelligente Systeme

Hier finden Sie weitere Informatiionen zu den Lehrplänen der 5. Klasse und der 6.-8. Klasse.

 

 Dieser Begriff ist relativ jung und bezeichnet ist seit 2017 im österreichischen Schulwesen ganz offiziell eine NEUE FACHBEZEICHNUNG mit einem LEHRPLAN, der derzeit in Diskussion steht und ab dem Schuljahr 2018/2019 in der UNTERSTUFE umgesetzt werden soll.
In welcher Form und in welchem Ausmaß, ist Sache der Schulautonomie.  An unserer Schule wird ab 2018/2019 aufsteigend
in den 1. /2. Klassen dieses Konzept umgesetzt.

digitale grundbildung 1 2 Der Lehrplan für dieses Fach, das als VERBINDLICHE ÜBUNG im Ausmaß von 2-4 Stunden (notabene in der gesamten Unterstufe!) geführt werden soll/wird? umfasst folgende Themenbereiche und Kapitel:

digitale grundbildung
Weitere Informationen zu den Teillernzielen gibt es hier.

Unsere Schule verfügt über eine SOLIDE GRUNDAUSSTATTUNG mit

  • VIER INFORMATIKRÄUMEN
  • COMPUTERN in allen FACHRÄUMEN UND KLASSEN (inkl. Beamern) und einen
  • BREITBAND-INTERNETZUGANG

bild4 bild3    biber1