Home Berichte Archiv - Artikel ab 2013/14 Einlösung des Bundespreises, Spezialführung Hofburg und Mozarthaus

Einlösung des Bundespreises, Spezialführung Hofburg und Mozarthaus

Die Verleihung des Bundespreises fand am 28. Oktober 2014, unter dem Ehrenschutz des Bundesministers für Europa, Integration und Äußeres, Sebastian Kurz, im Gartenpalais Liechtenstein in Wien statt. Die Projektarbeit der Schüler und Schülerinnen, der 1B Klasse reichte von Videos, Fotos, Zeichnungen, Malereien über Computerkunst, Webdesign, Podcasts  und interaktiven Präsentationen (Thema: Angewandte Bewusstseinstechnologie, der MAXiiMUS, freie Energie für freie Menschen.). Am 7. Juli 2015 fuhren wir gemeinsam mit den Professorinnen Slanovc Mirjam, Kazianka Marion und Weinberger Andrea zur Hofburg.
Bis 1918 war die weitläufige Burganlage im Herzen Wiens das politische Zentrum der Monarchie, heute erfüllt sie dieselbe Funktion für das demokratische Österreich. Wo einst Kaiser Joseph II. sein revolutionäres Reformprogramm entwarf, wo der Wiener Kongress tagte und wo Kaiser Franz Joseph Audienz gewährte, residieren nun der Bundespräsident, der Kanzleramtsminister und die Staatssekretäre der Republik. Auch zahlreiche kulturelle Institutionen - von der Spanischen Hofreitschule bis zur Österreichischen Nationalbibliothek - sind in dem extravagant asymmetrischen Gebäudekomplex mit seinen 19 Höfen und 18 Trakten untergebracht. Gerade auch für Zeitreisende in die Welt der Habsburger ist die Wiener Hofburg eine überaus attraktive Destination. In der Silberkammer dokumentieren prachtvolle Speiseservice, bis zu 30 Meter lange Tafelaufsätze und exquisite Tischwäsche die luxuriöse Pracht der kaiserlichen Tafelkultur. Ein vielschichtiges Bild von Kaiserin Elisabeth erschließt sich im Sisi Museum den Besuchern. Zahlreiche, teils sehr persönliche Exponate ermöglichen spannende Einblicke in die offizielle und in die private Welt der Monarchin. Mit der Besichtigung der Kaiserappartements gewinnt man einen Einblick in die Lebenswelt von Österreich berühmtesten Herrscherpaars. Die 19 Arbeits-, Wohn- und Empfangsräume von Kaiser Franz Joseph und seiner Gemahlin Sisi sind historisch-authentisch ausgestattet - und bilden in ihrer vergleichsweise bescheidenen Anmutung einen reizvollen Kontrast zum üppigen Prunk, wie er sich in der Sommerresidenz Schönbrunn entfaltet. Nachmittags besuchten wir das Mozarthaus. Das Mozarthaus Vienna präsentiert Leben und Werk des Musikgenies Wolfgang Amadé Mozart mit dem Schwerpunkt auf seine Wiener Jahre von 1781 bis 1791 in einem einzigartigen Ambiente in der Wiener Innenstadt unweit des Stephansdomes. In der Domgasse Nr. 5 befindet sich die einzige bis heute erhaltene Wiener Wohnung Mozarts, in der der Komponist von 1784 bis 1787 geradezu herrschaftlich logierte. An keinem anderen Ort hat das Musikgenie mehr Musik komponiert als hier.                                     
Neben der historischen Wohnung erwartete uns eine umfassende Präsentation der wichtigsten Werke des Künstlers.













Home Berichte Archiv - Artikel ab 2013/14 Einlösung des Bundespreises, Spezialführung Hofburg und Mozarthaus