Home Berichte Aktuelle Artikel AAG ist eEducation.Expert Schule

AAG ist eEducation.Expert Schule

Für unsere Leistungen im Rahmen des eEducation-Projektes des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kunst erhielt unser Gymnasium auch heuer wieder die Auszeichnung zur eEducation.Expert - Schule.
bearbeitet rahmung1

Folgende Anmerkungen des deutschen Bildungsforschers Werner Sesink (merz medien+erziehung, 2006)
seien allen Schulpartnern und Schulpolitikern ans Herz gelegt:
"Wir werden (hoffentlich) nicht die Lernorte auflösen zugunsten ihrer Verlagerung in den virtuellen Raum und eines
ubiquitous learning. Im Gegenteil: Wir werden (hoffentlich) die ursprüngliche Bedeutung von Schule wiederbeleben
und Räume schaffen, in denen die Konzentration auf Bildung möglich ist einschließlich der Grenzgänge zwischen
virtuellem und physischem Raum.
Diese Räume sollten in ihrer Gestaltung ausdrücken, welchen Wert die Gesellschaft auf die Bildung
ihrer Menschen legt. Die Häuser, in denen unsere Kinder wachsen und gedeihen, sollten nicht schäbiger sein
als die Häuser, in denen das Finanzkapital wächst.
Diese Räume sollten inspirierend sein für Bewegung und Begegnung, kognitiv, psychisch und somatisch.
Wir werden (hoffentlich) unsere Kinder nicht primär an die Möglichkeiten der Technik heranführen
(als ob in der Technik die Gestaltungspotenziale für eine humane Zukunft begründet lägen), sondern sie an
ihre eigenen Möglichkeiten heranführen und dafür die Technik nutzen (weil das humane Gestaltungspotenzial
in unseren Menschen liegt, weil sie der wahre „Reichtum der Nationen“ sind).
Wir werden (hoffentlich) die globalen technischen Netzwerke nutzen, um weltweit miteinander und voneinander
zu lernen; und dazu werden wir weltweit jedem Kind (und jedem Erwachsenen) in jedem Land den Zugang ermöglichen.
Das Wissen der Menschheit wird, soweit es symbolisch verfügbar ist, für alle frei zugänglich sein und keinesfalls
zur Ware werden. Denn es ist humanes Kollektivgut, und es kann niemanden geben, der auch nur für ein winziges
Bruchstück seines Wissens die Alleinautorenschaft beanspruchen könnte.
Wir werden also dafür sorgen, dass jeder die technischen Möglichkeiten erhält, dass jeder das Recht erhält,
dass jeder die Bildung erhält, die nötig sind, um aktiv teilzuhaben am globalen Netzwerk der Kommunikation
und des symbolisch dargestellten Wissens.
So kann es werden, wenn wir uns dafür aktiv einsetzen. Es kann (trotzdem) alles ganz anders kommen!
Wenn wir uns nicht aktiv dafür einsetzen, wird es ganz anders kommen!"

Wir könnten es nicht besser ausdrücken. Im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer sowie auch Schülerinnen und Schüler, die zu dieser Auszeichung
beigetragen haben Dietmar Hudelist und Peter Micheuz

Home Berichte Aktuelle Artikel AAG ist eEducation.Expert Schule