Home Berichte Aktuelle Artikel Besuch der BeSt³ in Klagenfurt

Besuch der BeSt³ in Klagenfurt

Am 11. Oktober 2018 besuchten der Großteil der SchülerInnen der 7. Klassen sowie 3 SchülerInnen der 8A die BeSt³ (Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung) in Klagenfurt. Durch dieses Angebot sollen den angehenden Maturantinnen und Maturanten umfangreiche Möglichkeiten geboten werden, sich über verschiedene Ausbildungen bzw. berufliche Wege nach der Matura zu informieren.
(Gerhild Moritz-Schloffer, Schülerberaterin)


Mit Vorfreude auf interessante Informationen und auf die Aussteller aus ganz Österreich betraten wir das Messegelände. Die Bandbreite an Möglichkeiten zur Information war sehr vielfältig, vertreten waren sowohl Universitäten aus Wien, Graz, Klagenfurt etc. als auch Fachhochschulen, Kollegs und viele weitere Einrichtungen. So war auch das österreichische Bundesheer präsent, um Mädchen und Burschen mit allerlei Informationen zu versorgen. Auch zu Themen wie Au-Pair- Aufenthalten oder das Freiwillige Soziale Jahr konnte Wissen eingeholt werden.
Das riesige Angebot nützten die SchülerInnen natürlich und sie ließen sich über vieles aufklären, um die eigenen Zukunftspläne zu konkretisieren. Diese einmalige Gelegenheit, die BeSt zu besuchen, stellt wahrlich eine Bereicherung dar, vor allem deshalb, weil ein persönlicher Austausch mit den Vertretern der jeweiligen Institutionen – darunter auch Studierenden – weit über die gern genutzte Informationsquelle Internet hinausreicht.
(Veronika Katz, 8A)

Als ich in der Messehalle ankam, suchte ich zuerst nach Angeboten von Schulen bzw. Fachhochschulen, die eine Weiterbildung im Bereich Kunst anbieten. Zwei Stände interessierten mich sehr, deshalb nahm ich mir etliche Broschüren mit.
Da es mein Ziel ist, nach der Matura nach Wien zu gehen, suchte ich auch nach Studienmöglichkeiten speziell in dieser Stadt. Vieles, was ich noch nicht wusste, wurde mir mitgeteilt, so erfuhr ich auch einiges über die Voraussetzungen für ein Kunststudium an der Akademie der Bildenden Künste.
Weitere Informationen holte ich über Au-Pair-Aufenthalte im Ausland oder auch „Work and Travel“ ein.
Durch die Messe wurden mir viele verschiedene Möglichkeiten gezeigt, die nach der Matura für mich offen stehen. Ich konnte so meine Interessen weiter eingrenzen und nun wird es leichter für mich, mich richtig zu entscheiden.
(Petra Ošina, 7B)

Da man als Schülerin der letzten Schulklasse ständig am Überlegen ist, was man denn nach der Matura machen will, hat es mich gefreut, dass die BeSt dieses Jahr wieder in Klagenfurt stattgefunden hat.
Am Messegelände angekommen, wird sofort klar, was uns hier geboten wird: Möglichkeiten. Denn bei dieser Fülle an Möglichkeiten der Weiterbildung ist es ziemlich schwer, den Überblick zu behalten und nichts zu übersehen. Interessant für mich sind zum einen Stände, die sich mit Auslandsaufenthalten nach der Matura und freiwilligen, sozialen Projekten beschäftigen, aber auch diverse vertretene Universitäten, wie zum Beispiel die BOKU in Wien.
Ich bin ziemlich froh, die BeSt besucht zu haben, da ich glaube, dass meine Studienwahl so ein bisschen weiter eingegrenzt werden konnte. Ich weiß zwar immer noch nicht zu 100 Prozent, wie es nach der Matura weitergehen soll, doch ich bin mir jetzt sicher, auf einem guten Weg zu sein.
(Franziska Moritz, 8A)
























Home Berichte Aktuelle Artikel Besuch der BeSt³ in Klagenfurt