Home Berichte Aktuelle Artikel Deutsch Berichte Schuljahr 2016/17 Studikompass: Meine Zukunft? Meine Wahl?

Studikompass: Meine Zukunft? Meine Wahl?

Am 14.3.2018 unternahmen alle 4. Klassen des Alpen-Adria-Gymnasiums Völkermarkt eine Exkursion im Rahmen der Berufsorientierung in den Lakeside Park Klagenfurt. Begrüßt wurden wir in einer kurzen Rede der Organisatorin sowie von Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig. Zur Auswahl standen elf Workshops mit je drei Modulen.

Ich persönlich besuchte folgende: „Robotik“, „Ich Google mal schnell“ und „E.C.O“.
„Robotik“: An diesem Modul gefiel mir besonders, dass man zu zweit einen Laptop zur Verfügung hatte und das Programmieren selbst ausprobieren konnte. Ein Student erklärte uns nur kurz das Grundprinzip, danach durften wir selbst verschiedene Befehle setzen.

„Ich Google mal schnell“: In diesem Kurs lernten wir, wie man diverse Suchmaschinen, wie z.B. Google, am effizientesten einsetzt. Diese Informationen sind vor allem für den Alltag hilfreich, da man so schneller die gewünschte Website findet und somit Zeit spart.

„E.C.O“: Spielerisch erfuhren wir, mit welchen Problemen Naturparks zu kämpfen haben und wie man diese lösen könnte. Eine Mitarbeiterin des „Instituts für Ökologie“ stellte uns die Berufsmöglichkeiten dieser Branche vor.
(Michaela Baumann, 4A)

Mein erster Workshop war „ALTUROS destinations“. Dort erfuhren wir, wie in einem Unternehmen eine Idee zu einem fertigen Produkt wird. Diesen Vorgang fand ich sehr spannend. Am Photopoint durften wir Fotos von uns machen, die dann auf eine Karte gedruckt wurden, die wir behalten durften. Man hat uns auch gezeigt, wie das Fotogerät von innen aussieht. Zum Schluss machten wir noch ein Gruppen-Selfie.
(Hannah Krall, 4D)

„ALTUROS“ beschäftigt sich auch mit Technik und Speed-Messung. Die „Skiline“ Installationen ermöglichen den Skifahrern, mit dem Skipass ihre Geschwindigkeit und auch die Höhenmeter zu messen. Dies kann man zum Beispiel auf dem Nassfeld testen, denn dort gibt es eine Piste mit Geschwindigkeitsmessung.
(Hemma More, 4B)

Im Workshop „Design Thinkings“ mussten wir ein Gerät erfinden, das Menschen mit Lese- oder Lernschwäche helfen könnte. Ich fand das auch sehr witzig, da man kreativ sein konnte.
(Laja Orsini-Rosenberg, 4B)

Im Workshop „Leonardobrücke“ wurden uns unter anderem die verschiedenen Brückenarten vorgestellt. Viele berühmte Brücken stehen in Asien. In Zweierteams durften wir aus Bauklötzen in der Bauart, die von Leonardo da Vinci erfunden wurde, eine Brücke nachbauen. Das war gar nicht so einfach, wie es aussah!
(Angelina Vodiunik, 4D)

Am meisten Spaß hatte ich bei „Java Tool“. Dort wurde uns das Programm „RATTE“ erklärt, welches wir auch gleich in der Praxis anwenden durften. Wir konnten mit Hilfe dieses Programms einen simulierten Überfall aufklären.
(Michelle Weilharter, 4D)

Durch diese Exkursion konnte ich neue Berufsfelder sowie die Universität und Fachhochschule kennenlernen. Schade fand ich, dass bestimmte Workshop-Pakete vorgegeben wurden, so konnte man nicht alle gewünschten Kurse besuchen. Trotzdem sollten auch künftig solche Tage angeboten werden, um Schülerinnen und Schüler über die Vielfalt der Berufe zu informieren.
(Michaela Baumann, 4A)











Home Berichte Aktuelle Artikel Deutsch Berichte Schuljahr 2016/17 Studikompass: Meine Zukunft? Meine Wahl?