Unter den Besten!

Am Donnerstag, dem 1.3.2018, fand an der Alpen-Adria-Universität die österreichweite Siegerehrung für den im November 2017 durchgeführten Biber der Informatik - Bewerb statt. Unter den 90 aus ganz Österreich angereisten Bundes- und Landesbesten waren erfreulicherweise auch sechs Schüler unserer Schule dabei. 

Michael Di Bernardo und Florian Matschek (hier 3. und 4. von rechts vorne) waren österreichweit
unter den Jahrgangsbesten.  Herzliche Gratulation!
biber 3d

Michael Kuster, Martin Baumann, Marc Besold (2.,3. und 4. von links) sowie Johann Wriesnig (alle 8A)
waren ebenfalls unter den Jahrgangsbesten. Herzliche Gratulation!
biber 8a

Bericht von der Kleinen Zeitung (2. März)
biberkleine

Der Hörsaal B im Südtrakt der Alpen-Adria-Gymnasium war voll - viele betreuende Lehrer und auch Eltern waren da!
biber hoersaal

Hier ein Geheimfoto mit einer VR-Brille und augmentierter Realität gemacht. Erkennen Sie unsere Informatik-Talente?
biber publikum1

Zusatzinformationen

Über 31.000 Schülerinnen und Schüler nahmen im November 2017 an diesem Wettbewerb teil. So viele wie noch nie. Damit ist der Biber der Informatik das Projekt mit der größten Reichweite innerhalb Österreichs im Bereich der Digitalen Bildung.
Über 400 Schüler unserer Schule stellten sich Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades.Wir haben berichtet.
Vielfältig und unterhaltsam gestalten sich die Aufgaben des jüngsten Informatik-Bibers. Auf den ersten Blick ist das, was die Schülerinnen und Schüler hier begeistert, reine Knobelei am Computer, tatsächlich handelt es sich um informatische Grundüberlegungen, die zur richtigen Lösung führen. Spielerisch setzen sich Kinder und Jugendliche beim Online-Contest mit Fragen der Informatik auseinander. Das ist ohne spezielle Vorkenntnisse möglich und die Motivation groß.
Seit seiner Premiere 2007 verzeichnet der größte Informatik-Wettbewerb Österreichs alljährlich neue Rekordzahlen. Nach etwas mehr als 20.000 Teilnehmern im Vorjahr gelang heuer eine Steigerung um großartige 50%.

Diese Aufgabe PUNKTESAMMELN wurde zum Beispiel nicht so gut gelöst. Wissen Sie die Antwort?
Das Problem war hier nicht sosehr die Schwierigkeit, sondern der Zeitdruck. Man benötigt also gute Strategien.
Für 15 Aufgaben stehen nämlich nur 40 Minuten Zeit zur Verfügung. 
e 12 punkte sammeln