Home Berichte Aktuelle Artikel Besuch der Gedenkstätte „Mauthausen“

Besuch der Gedenkstätte „Mauthausen“

Am 16.05.2017 fuhren die Schüler/innen der 4. Klassen in Begleitung von den Professorinnen Čajčmann, Koreschnig, Schmerlaib und Wurzer-Lipouschek sowie Professor Logar nach Mauthausen, um dort die KZ-Gedenkstätte zu besuchen. In Kleingruppen eingeteilt, wurden die erhalten gebliebenen historischen Bauten und Anlagen, der Steinbruch mit der „Todesstiege“ sowie mehr als 20 nationale Monumente besichtigt.

Im Folgenden schildern Schüler/innen ihre Eindrücke:
„Es war ein bedrückendes, komisches und auch ein erschreckendes Gefühl zu wissen, dass genau an diesem Ort früher Menschen zu Tode schuften mussten, ermordet und verbrannt wurden.“ Angelina Tazoll, 4A

„Es ist wirklich sinnvoll in die Gedenkstätte Mauthausen zu fahren, weil einem bewusst wird, dass man so etwas unter allen Umständen in Zukunft verhindern muss!“ Jonas Kazianka, 4A

„Heute haben wir den 18. Mai 2017, und ich glaube, es ist noch viel zu früh für die Menschheit mit diesem Thema abzuschließen. Vielleicht werden wir nie so weit sein. Es wird immer Menschen geben, die sich an dem Leid anderer bereichern wollen, doch solange wir ihnen keine Beachtung schenken, haben sie auch keine Macht, und wenn sie keine Macht haben, wird kein Tag kommen, an dem Menschen solchen Schmerz erleiden müssen. Jeder Tag zwischen dem 5. Mai 1945 und dem heutigen Tag steht dafür, dass es auch anders geht und dass Menschen friedlich in Österreich zusammenleben.“ Magdalena Toplitsch, 4A

„Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung ist es sehr empfehlenswert, diese Gedenkstätte zu besuchen. Dort wird klar, was die Menschen erleiden mussten und wie sie sich gefühlt haben.“ Anna Kalliwoda, 4B

„Mich hat der Raum der Namen sehr berührt. Ich finde es gut, dass den Opfern damit die letzte Ehre erwiesen wird.“ Vivian Lamprecht, 4C

„Nach diesem Besuch schätze ich alles, was ich habe, noch viel mehr als vorher. An diesem Ort spürte ich die traurige Stimmung, Leid, Trauer und Schmerz.“ Jasmin Kuehs, 4C

„Ich finde, Mauthausen ist ein schrecklicher Ort, aber ich glaube dennoch, um sich über das Ausmaß dieses Ortes klar zu werden, ist es gut, ihn zu besuchen. Als Besucher sollte man Respekt vor diesem Ort haben und hoffen, dass so etwas nie wieder passiert.“ Cindy Trampusch, 4C

„Es ist sinnvoll in die Gedenkstätte zu fahren, weil man viel lernt und sieht, wie gut man es eigentlich hat. Mauthausen ist ein sehr bedrückender Ort. Es ist schlimm zu wissen, dass so viele Menschen dort umgekommen sind, wo wir ganz gemütlich drüber gegangen sind.“ Elias Wedenig, 4E















Elias Silan und Florian Čajčmann, 4B



Johanna Hasler und Jacqueline Neßler, 4B



Laura Urban und Michelle Drobesch, 4B



Thomas Koreschnig und Daniel Smrecnik, 4B










Home Berichte Aktuelle Artikel Besuch der Gedenkstätte „Mauthausen“